Lavendelzucker

Lavendelzucker

Stell dir vor, du könntest aus deinem prächtig blühenden Lavendel im Garten kulinarische Köstlichkeiten zaubern! Mit dem Lavendelzucker ist das ganz leicht möglich und du kannst ihn über das Jahr verteilt in vielfältiger Art und Weise in der Küche anwenden. Eignet sich auch hervorragend als Mitbringsel!

Diese Zutaten brauchst du:

  • 500 g Kristallzucker
  • 7 g getrocknete oder 14 g frische Lavendelblüten

So funktioniert’s

Variante 1:

  1. Den abgerebelten Lavendel mit Zucker vermengen und in einer Kaffeemühle (oder – wenn vorhanden – im Thermomix auf Stufe 10/10 sec.) zerkleinern
  2. Dieser Zucker ist sofort verwendbar. Je nach Belieben kann der Puderzucker noch gesiebt und in Gläser abgefüllt werden.

Variante 2:

  1. Den abgerebelten Lavendel mit Zucker vermengen oder schichtweise in ein Glas füllen und ca. 1 Woche stehen lassen. Während dieser Zeit übernimmt der Zucker das Aroma des Lavendels.
  2. Wer möchte, kann den Zucker sieben und in kleine Gläschen füllen.
Selbstgemachter Lavendelzucker
Lavendelzucker

Tipp

In kleine Gläschen gefüllt eignet sich der Lavendelzucker optimal als nettes Mitbringsel.

Das könnte dich auch noch interessieren

Hinweis

Die von mir veröffentlichten Informationen rund um Naturapotheke, Wildkräuterküche, DIY-Kosmetik und Wildkräuterkunde werden sorgfältig recherchiert, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich möchte darauf hinweisen, dass die beschriebenen Rezepte und Anwendungen der Volksheilkunde nicht den Besuch beim Arzt ersetzen, die Umsetzung auf eigene Gefahr erfolgt und kein Heilversprechen gegeben wird!

Wir erweitern laufend unsere Rezepte & Themen

Hast du eine Idee für ein neues Rezept oder Thema oder hast du ein tolles Kräuterrezept, das du gerne mit uns teilen möchtest?
Unterstütze uns, um den Rezeptschatz für die Wildkräuterküche wieder zu beleben.
Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Das Rezept hat dir gefallen?

Dann teile den Beitrag mit anderen!

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Twitter
Email

Du hast noch Fragen oder Anregungen?

Dann lass uns ein Kommentar hier!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DIESES REZEPT WURDE KREIERT VON 
Elisabeth Teufner

Elisabeth Teufner

Hallo, ich bin's Elisabeth und ich bin leidenschaftlicher DIY-Fan & Pflanzensammlerin. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. Schritt für Schritt zeig ich dir wie leicht du deine natürliche Hautpflege, deine Naturapotheke, oder Kräuter in der Küche verarbeiten kannst. Mit einfachen & natürlichen Zutaten aus Küche, Garten & Natur. Tauche ein in die Welt der Wildkräuter!
Folge mir auf

NEWSLETTER ABONNIEREN
und immer die neuesten Rezepte bekommen!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN