Lavendel-Creme

Lavendelcreme-selber-ruehren

Diese leichte Hautcreme ist für jeden Hauttyp geeignet und duftet herrlich. Sie repariert, beruhigt und schützt die Haut, lindert leichten Sonnenbrand und kann auch zur täglichen Feuchtigkeitspflege verwendet werden. 

Diese Zutaten brauchst du für 8 Gläser mit 30 mL 

  • 100 g Lavendel-Ölauszug
  • 10 g Bienenwachs
  • 50–90 ml Lavendelhydrolat bzw. -tee
  • 30 Tropfen Lavendeltinktur
  • 2–5 Tropfen ätherisches Lavendelöl (oder Öl nach Wahl)
 

So funktioniert’s

  1. Zunächst für die Fettphase Ölauszug und Bienenwachs erwärmen.
  2. Danach nimmst du das Gemisch vom Herd und unter lässt es unter Rühren abkühlen. Du solltest solange rühren bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  3. Für die Wasserphase erwärmst du das Hydrolat oder den Tee.
  4. Anschließend vermengst du die Masse mit der Fettphase unter ständigem Rühren. Schließlich fügst du die übrigen Zutaten hinzu, rührst sie ein und füllst sie in deine Gläschen ab.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gesichtscreme mit Lavendel selber rühren

Haltbarkeit

Die selbsthergestellte Lavendel-Creme ist zirka 3 Monate haltbar, die Haltbarkeit kannst du mit einer sauberen und desinfizierten Herstellung positiv beeinflussen.

Was du noch alles mit der Wunderpflanze Lavendel herstellen kannst

  • Ein mildes Lavendelshampoo
  • Ein reinigendes Hydrolat
  • Ein juckreizlinderndes Lavendelwasser
  • Eine Lavendel-Creme für jeden Hauttypen (eignet sich auch super als Geschenksidee)
  • Einer After-Sun-Creme
  • Und noch vieles mehr

Das könnte dich auch noch interessieren

Hinweis

Die von mir veröffentlichten Informationen rund um Naturapotheke, Wildkräuterküche, DIY-Kosmetik und Wildkräuterkunde werden sorgfältig recherchiert, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich möchte darauf hinweisen, dass die beschriebenen Rezepte und Anwendungen der Volksheilkunde nicht den Besuch beim Arzt ersetzen, die Umsetzung auf eigene Gefahr erfolgt und kein Heilversprechen gegeben wird!

Wir erweitern laufend unsere Rezepte & Themen

Hast du eine Frage, eine Idee für ein neues Kräuterrezept oder Thema, das du mit uns teilen möchtest?
Unterstütze uns um den Rezeptschatz für die Kräuterwelt wieder zu beleben.
Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Das Rezept hat dir gefallen?

Dann teile den Beitrag mit anderen!

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Twitter
Email

Du hast noch Fragen oder Anregungen?

Dann lass uns ein Kommentar hier!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DIESES REZEPT WURDE KREIERT VON 
Elisabeth Teufner

Elisabeth Teufner

Hallo, ich bin's Elisabeth und ich bin leidenschaftlicher DIY-Fan. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. Schritt für Schritt zeig ich dir wie leicht du deine natürliche Hautpflege, deine Naturapotheke, oder Kräuter in der Küche verarbeiten kannst. Mit einfachen & natürlichen Zutaten aus Küche, Garten & Natur. Tauche ein in die Welt der Wildkräuter!
Folge mir auf

NEWSLETTER ABONNIEREN
und immer die neuesten Rezepte bekommen!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN